Julia Lacherstorfer | Alma
163
portfolio_page-template-default,single,single-portfolio_page,postid-163,ajax_fade,page_not_loaded,,select-theme-ver-3.1,wpb-js-composer js-comp-ver-4.12,vc_responsive

Alma

www.almamusik.at

 

Die Seele.
Eine berühmte Künstlerin.
Die Alm?

 

ALMA sind ebenso 5 junge Musiker_innen, aus deren Leben Volksmusik seit jeher nicht wegzudenken ist. Allesamt in musizierenden Familien aufgewachsen, spielte die – wenn auch noch unbewusste – Auseinandersetzung mit traditioneller Musik von Kindesbeinen an eine ebenso große Rolle wie zur Schule gehen oder Radfahren.

 

Was sich aus dieser Leidenschaft fast wie von selber versteht, ist der Weg an eine akademische Institution (Universität für Musik und darstellende Kunst Wien, Mozarteum Salzburg, Anton Bruckner Privatuniversität Linz), um sich am Instrument und pädagogisch weiterzubilden, die Gründung von unzähligen Ensembles in unterschiedlichsten Musikstilen, sowie das erfolgreiche Abbrechen oder abschließen ebendieser Tätigkeiten.

 

Mit ihren Wurzeln in der Volksmusik, ihren Ausbildungen an verschiedensten Instrumenten und Musikrichtungen und ihrer nicht enden wollenden Begeisterung für Kulturen und Bräuche, macht ALMA seit 2011 gemeinsam Musik, die direkt aus der Seele kommt und Menschen dort erreichen möchte, wo deren eigene Wurzeln schlummern. Musik, die keinen Umweg über den Verstand brauchen will, sonderen direkt ins Herz, oder in die Beine fährt. Dabei liegt ihnen Tradition ebenso am Herzen wie Improvisation, und die damit einhergehende Innovation, weil Volksmusik sich immer ihrer Zeit und den in ihr lebenden Menschen anpasst. So ergibt sich auch das breit gefächerte Repertoire der Gruppe, welches mit großer Sorgfalt ausgewählt wird, und sich von uralten traditionellen Melodien, Jodlern und Liedern über Eigenkompositionen, sowie neuen Arrangements von bereits Bekanntem erstreckt.

 

René Freund schreibt im Booklet-Text zum Debut-Album „Nativa“ (col legno, 2013):
„Alma sind lässig, ohne nachlässig zu sein. Cool, ohne kühl zu sein. Sie sind gescheit, aber nicht intellektuell, gefühlvoll, aber nicht sentimental, virtuos auf jeden Fall, aber das müssen sie nicht zeigen. Wenn sie es tun, dann mit einem Augenzwinkern. In ihrer Musik vereinen sich Tradition, Improvisation und Innovation zu einem äußerst lebendigen Neuen.“

 

ALMA sind
Julia Lacherstorfer: Geige, Gesang, Komposition
Evelyn Mair: Geige, Gesang
Matteo Haitzmann: Geige, Gesang
Marie-Theres Stickler: Diat. Harmonika, Gesang
Marlene Lacherstorfer: Kontrabass, Gesang

 

Kontakt
Christina Sanoll
info@divertedmusic.at
www.divertedmusic.at

 

 

Youtube Kanal